Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Singapore Airlines startet Liniendienst nach München
#1
[Bild: 182.jpg]
Foto Singapore Airlines

Frankfurt, 29. März 2010 – Singapore Airlines nahm heute am frühen Nachmittag ihren Erstflug von München nach Singapur auf. Der Flug SQ 327 wird mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt und morgen früh (Ortszeit) auf dem Flughafen Changi in Singapur erwartet.

Der Bayerische Staatsminister der Finanzen, Georg Fahrenschon, eröffnete als Ehrengast den neuen Flug und hieß München im Streckennetz von Singapore Airlines willkommen. Der Botschafter der Republik Singapur in Deutschland, Jacky Foo, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh, und der Senior Vice President Commercial Technology von Singapore Airlines, Tan Chik Quee, nahmen an der Flugzeugtaufe teil, bevor das Flugzeug von München in Richtung Singapur startete. Vor dem Einsteigen kamen die Fluggäste in den Genuss einer traditionellen Löwentanz-Vorführung und erhielten eine Erinnerungsurkunde an den Jungfernflug, einen besonderen Gepäckanhänger und ein typisch bayerisches Lebkuchenherz.

Der Liniendienst auf der Strecke Manchester-München-Singapur wird fünfmal pro Woche geflogen und startet in München jeweils montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags mit einer B777-300ER. Ein ausführlicher Flugplan ist am Ende der Meldung aufgeführt.

München ist nach Frankfurt die zweite Destination von Singapore Airlines in Deutschland. Die Main-Metropole wird zweimal täglich von Singapur aus angeflogen, wobei eine der beiden Verbindungen Frankfurt mit New York verbindet.

Fluggäste, die auf der neuen Strecke Manchester-München-Singapur reisen, kommen in den Genuss der neuesten Kabinenprodukte. Hierzu zählen die First Class-Sitze, die sich in das größte komplett flache Bett verwandeln lassen, die mit 76 Zentimetern breitesten Business Class-Sitze weltweit, ebenfalls umbaubar in ein komplett flaches Bett und die ergonomisch geformten Economy Class-Sitze, die beispiellosen Komfort und Platz bieten. Sämtliche Sitze in allen drei Klassen sind mit der neuesten Version von KrisWorld, dem mehrfach ausgezeichneten Bordunterhaltungsprogramm von Singapore Airlines ausgestattet, das über 1.000 verschiedene Optionen „on demand“ bietet.

Weitere Informationen unter http://www.singaporeair.de

[Bild: 183.jpg]

Georg Fahrenschon - Bayrischer Staatsminister der Finanzen

Statement anlässlich des Erstfluges der Singapore Airlines am 29. März 2010

Sehr geehrter Herr Botschafter Foo,
sehr geehrter Herr Tan,
sehr geehrter Herr Dr. Kerkloh,
sehr verehrte Damen und Herren,

Singapore Airlines, die Premium-Fluggesellschaft aus dem Fernen Osten, feiert ihre Premiere am Airport im Erdinger Moos und das ist eine gute Nachricht für München, Bayern und weit darüber hinaus. Wir gewinnen damit eine für ihren herausragenden Service weltbekannte Fluggesellschaft und eine neue Langstreckenverbindung zwischen zwei höchst attraktiven Destinationen. Der Nonstopservice nach Singapur und die damit verknüpften Anschlussverbindungen in den pazifischen Raum bieten Urlaubern wie Geschäftsreisenden etliche reizvolle Reiseoptionen — denken Sie nur an die vielen touristischen Traumziele und die aufstrebenden Wirtschaftszentren, die der Ferne Osten in so großer Zahl zu bieten hat.

Für die exportorientierte bayerische Wirtschaft sind schnelle Verbindungen zu diesen Wachstumsregionen von entscheidender Bedeutung. Alleine mit Singapur selbst pflegen bereits jetzt annähernd 1000 bayerische Unternehmen intensive geschäftliche Kontakte. Darüber hinaus bescheinigen alle Experten den südostasiatischen Tigerstaaten ein beeindruckendes Comeback nach der Krise und prognostizieren weiterhin signifikantes Wachstum. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bieten diese Märkte für bayerische Unternehmen deshalb beste Geschäftsmöglichkeiten. Die zehn ASEAN-Staaten, also die Mitglieder der laufenden Jahr wieder mit einem deutlich höheren Wachstum als die EU-Staaten rechnen und teilweise Rekordmarken wie vor der Rezession erreichen.
An erster Stelle bei den Absatzmärkten für die bayerische Wirtschaft steht der Technologiestandort Singapur selbst — mit seinen Schwerpunkten in der petrochemischen, pharmazeutischen und in der Elektroindustrie. Zwar war Singapur wegen seiner Rolle als Finanzzentrum der Region stark von der globalen Krise betroffen. Schneller als erwartet hat sich Singapur nun aber davon erholt — für 2010 rechnet der IWF bereits wieder mit einem Wirtschaftswachstum von mehr als 4 Prozent.

Singapur ist vor allem wegen seiner hervorragenden Infrastruktur und günstigen geografischen Lage ein bedeutender Standort in der Region und der wichtigste Wirtschaftspartner Bayerns im ASEAN-Raum. Die bayerischen Exporte nach Singapur erreichten im Jahr 2008 mit einem Volumen von 1,2 Milliarden Euro annähernd das Niveau der Warenausfuhr nach Indien. Das ist insofern bemerkenswert, als der Stadtstaat Singapur mit seinen rund 4,5 Millionen Einwohnern diese enorme Wirtschaftskraft auf sehr kleiner Fläche konzentriert. Die modern geführten Unternehmen zeichnen sich durch ihre Weltoffenheit und ihre hervorragende internationale Vernetzung aus — die Singapore Airlines selbst ist da das beste Beispiel.

Singapur ist darüber hinaus für viele Unternehmen das Sprungbrett zu den anderen Staaten im südostasiatischen Raum. In nur wenigen Flugstunden können von dort aus Kunden in Thailand, Malaysia, Indonesien oder auf den Philippinen besucht werden. Umgekehrt bietet der Münchner Flughafen als bedeutende europäische Luftverkehrsdrehschieibe den Gästen aus Fernost ähnlich vielfältige Anschlussmöglichkeiten zu deren Zielen im In- und Ausland.

Meine Damen und Herren,
wer heute in der globalisierten Welt wirtschaftlich erfolgreich sein will, muss mit seinen Produkten und Dienstleistungen sowohl in Europa als auch in Asien präsent sein. Auch wenn moderne Kommunikationsmedien mittlerweile vielerlei ermöglichen — den persönlichen, vertrauensbildender Kontakt zwischen Geschäftspartnern können sie nie ersetzen. Auch wenn es um den schnellen und kurzfristig durchführbaren Transport von Waren oder Ersatzteilen geht, bleibt der Nonstopflug alternativlos. Deshalb sind neue Verbindungen vom Freistaat in den Fernen Osten so bedeutsam — sie helfen dem gesamten süddeutschen Wirtschaftsraum, sich auch künftig im globalen Wettbewerb der Regionen behaupten zu können.

Bayern und der Ferne Osten rücken durch die neuen Flüge von Singapore Airlines noch näher zusammen. Nimmt man die Flüge hinzu, die der Star-Alliance-Partner Lufthansa bietet, so hat man in München nun bis zu zweimal täglich die Möglichkeit, Richtung Singapur abzuheben. Das wird mit Sicherheit auch den touristischen Reiseverkehr stimulieren — und zwar in beiden Richtungen. Auch deshalb freue ich mich sehr über die heutige Premiere und wünsche Singapore Airlines und ihren Passagieren alles Gute zu dieser Streckeneröffnung.

[Bild: 184.jpg]

Statement von Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, anlässlich des Erstflugs der Singapore Airlines am 29. März 2010

Sehr geehrter Herr Minister Fahrenschon,
sehr geehrter Herr Botschafter Foo,
sehr geehrter Herr Tan,
sehr verehrte Damen und Herren,
zunächst möchte ich Ihnen sagen, wie sehr wir uns darüber freuen, heute Singapore Airlines zu ihrer Premiere am Münchner Flughafen zu begrüßen. Das ist ein ganz besonderer Moment für unseren Airport — gerade deshalb, weil mit dem heutigen Tag die Zusammenarbeit von drei Unternehmen aus dem Kreis der Weltbesten beginnt.

Lassen Sie mich das erklären: Der Münchner Flughafen zählt laut Passagier-Umfragen des Skytrax-Instituts seit Jahren zu den fünf besten der Welt. Erst vergangene Woche durften wir in Brüssel den Award als bester Flughafen Europas und viertbester der Welt entgegennehmen. Ähnliches gilt für den internationalen Flughafen von Singapur und Singapore Airlines: Der Airport wurde jetzt sogar zum Besten der Welt gekürt — das ist eine großartige Auszeichnung. Auch Singapore Airlines rangiert bei der Bewertung des Skytrax-Instituts traditionell auf den obersten Plätzen. Wir können allso selbstbewusst sagen: Das Engagement dieser Fluggesellschaft am Flughafen München bringt drei der weltweiten Champions zusammen.

Apropos Champions: Singapore Airlines bedient ja von München aus nicht nur die Strecke nach Singapur, sondern fliegt auch weiter nach Manchester. Da jetzt Bayern München im Viertelfinale der Champions League zwei Mal gegen Manchester United antreten wird, könnte Ihr Flugzeug also gleich zu Beginn der neuen Verbindung zu einem exklusiven Fan-Shuttle werden.

Heute sehen Sie die exquisit ausgestattete Boeing 777, die für die München-Flüge eingesetzt wird. Aber, verehrter Herr Tan, Sie wissen ja, dass wir in München auch noch größere Flugzeuge abfertigen können. Da würden wir Sie künftig hier auch mal gerne mit Ihrem Airbus A380 begrüßen.

Singapore Airlines setzt bei Service und Flotte Qualitätsstandards und wird den Münchner Flughafen bereichern. Wir bekommen durch die neuen Flüge — neben dem schon bestehenden Angebot unseres Wachstumspartners Lufthansa — auf der höchst attraktiven Strecke nach Singapur fünf weitere Verbindungen in der Woche. Der „Ferne Osten" rückt also aus bayerischer Sicht wieder ein Stück näher. Auf dem umgekehrten Weg gilt das natürlich auch: Immerhin bleiben jährlich mehr als ein Viertel der über 2 Millionen Gäste aus Asien in Bayern. Da nun aber zwei bedeutende Luftverkehrsdrehscheiben noch besser verbunden werden, können Passagiere aus Asien von München aus auch noch zahlreiche weitere Ziele nun noch flexibler erreichen. Kein anderer Flughafen bietet so viele europäische Destinationen wie der Münchner Airport.

[Bild: 185.jpg]

[Bild: 186.jpg]

[Bild: 187.jpg]

[Bild: 189.jpg]

[Bild: 190.jpg]

[Bild: 191.jpg]

[Bild: 192.jpg]

[Bild: 188.jpg]

[Bild: 193.jpg]

[Bild: 194.jpg]

[Bild: 195.jpg]
Singapore Airlines 9V-SWT Boeing 777-312ER

Ich möchte mich bei Singapore Airlines und den Münchner Airport für die sehr gute und unkomplizierte Kooperation bedanken. Es hat sehr viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Faszination Fliegen: Der neue Imagefilm der European Flight Academy Pressedienst 0 201 15.01.2018, 14:08
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Widerøe verbindet Hamburg neu mit Bergen Sansibar 0 444 15.12.2017, 13:00
Letzter Beitrag: Sansibar
  Deutsche Fluggesellschaften helfen mit beim Rücktransport von NIKI-Passagieren nach D Pressedienst 0 265 14.12.2017, 14:56
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Der BDL gratuliert der Bundesvereinigung gegen Fluglärm zum 50-jährigen Jubiläum Pressedienst 0 508 03.11.2017, 14:24
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft sagt: Danke, liebe Air Berliner Pressedienst 0 419 27.10.2017, 13:48
Letzter Beitrag: Pressedienst
  BDL: Das internationale Klimaschutzinstrument CORSIA muss EU-ETS ablösen Pressedienst 0 462 19.10.2017, 16:47
Letzter Beitrag: Pressedienst
  BDL legt neuen Evaluierungsbericht zur Luftverkehrsteuer in Deutschland vor Pressedienst 0 608 18.09.2017, 13:55
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Deutsche Airlines waren 2016 mit nur 3,64 Ltr Kerosin pro 100 Personen-km unterwegs Pressedienst 0 1.038 03.07.2017, 10:43
Letzter Beitrag: Pressedienst

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste